din sala de sedinte la locul de joaca mockup1 edited
  • Ihre Werte entdecken und selbstbewusste Entscheidungen treffen
  • Plane voraus für eine unbeschwerte Schwangerschaft
  • Pflege die Beziehung zum Arbeitgeber durch proaktive Kommunikation
  • Entwickle eine harmonische Beziehung zu deinem Baby
  • Ein glückliches und unabhängiges Kind erziehen

Entdecke aus dem Buch

Ich schreibe für dich, eine Frau, die ein Berufsleben hat, das dir persönliche und finanzielle Zufriedenheit bringt, und die Mutter werden will. Du stellst dir tausend Fragen:

Wie werde ich es bei der Arbeit bekannt geben?

Wer wird meinen Platz einnehmen?

Wie lange werde ich zu Hause sein?

Wird das Baby nachts schlafen?

Werde ich die überflüssigen Pfunde wieder los?

Ich schreibe auch für dich, die du bereits Mutter geworden bist und eine Expertin auf deinem Gebiet bleiben und dein wahres Potenzial herausgefordert und geschätzt werden willst. Aber du willst auch in der Lage sein, zu Hause dein Bestes für deine Kinder zu geben. Hast du das Gefühl, dass dies nur möglich ist, wenn du dich selbst klonst oder wenn der Tag 48 Stunden lang wird?

Du denkst, du kannst nicht beides haben – entweder du musst deinen Job aufgeben, um deine Kinder zu erziehen, oder du vernachlässigst sie, um eine Chance auf eine Beförderung zu haben?

P.S. Ich schreibe auch für dich, den Personalverantwortlichen, der Einfluss auf die Erfahrungen hat, die Frauen in deinem Unternehmen machen. Du hast die Macht und die Verantwortung, eine Kultur der Unterstützung und des Verständnisses für Eltern zu schaffen, also für die Beschäftigten, die den Mut haben, diesen Weg zu gehen. Wenn du sie auf diesem Weg begleitest, werden ihre Loyalität und Motivation entsprechend zunehmen.

Andreea, 41 Jahre alt aus Cluj, Mutter eines kleinen Mädchens

„Ich ziehe es vor, bei meinem jetzigen Arbeitgeber zu bleiben, weil mein Vorgesetzter verständnisvoll ist und mir erlaubt, meine Arbeitszeit nach meinen Bedürfnissen mit dem Kind zu organisieren. Der Chef liebt die Kinder und hilft uns, die Aufgaben so aufzuteilen, dass es uns zu Hause und bei der Arbeit gut geht. Bei Global Master würde ich mehr verdienen, aber das zusätzlich verdiente Geld würde an die Nanny gehen. Dort akzeptieren sie keine Änderungen am Zeitplan.“

Oana Cojuhovschi